Das Sella Ronda Skigebiet – Wintersport vom feinsten inmitten der Dolomiten

Jedes Jahr besuchen Wintersportler das Sella Ronda Skigebiet in Italien, die winterliche Panorama Landschaft begeistert ebenso, wie die modernen Skipisten. Das Sella Ronda Skigebiet ist bei den vier bekannten Dolomitentälern zu finden, dazu gehören das Grödnertal, das Gadertal, Arabba und das Fassatal.

Die Sella Ronda wird von den Tallandschaften begrenzt, so dass von jedem der Täler ein direkter Zugang zum Sella Ronda Skigebiet möglich ist. Das Sella Ronda Skigebiet eignet sich besonders für einen Tagesausflug, die Pisten ermöglichen eine Fahrt über die vier Pässe der Dolomiten. Ein eindrucksvolles Erlebnis, dass das Herz jedes Wintersportlers höher schlagen lässt.

23 Km Piste sorgen für winterlichen Freizeitspaß

Das Sella Ronda Skigebiet ist jedes Jahr das Ziel zahlreicher begeisterter Wintersportler, das bekannte Skigebiet inmitten der Dolomiten bietet gute Fahrmöglichkeiten inmitten einer schönen Winterlandschaft. Das Sella Ronda Skigebiet bietet Winterurlaubern insgesamt 23 Km schöne Piste, viele moderne Liftanlagen stehen den Gästen als Beförderungsmittel zur Verfügung. Für die Benutzung sämtlicher Lifte ist lediglich ein Skipass erforderlich.

Die Umrundung der Sella Ronda – ein eindrucksvolles Erlebnis

Wer die Sella Ronda auf den Skiern umrundet, kann sich auf ein Wintersportvergnügen vom feinsten inmitten eines zauberhaften landschaftlichen Panoramas freuen. Verschneite Bergspitzen und winterliche Wälder prägen den landschaftlichen Charakter der Sella Ronda im Winter. Die Tour führt im Wechsel über rote und blaue Pisten, grüne und orangene Pfeile dienen hier der besseren Orientierung. Für Anfänger ist eine Umrundung der Sella Ronda jedoch nicht unbedingt empfehlenswert, da eine gewisse Übung und Kondition vorhanden sein sollten. Für die Umrundung der Sella Ronda kann ungefähr ein Zeitrahmen von 6 Stunden eingerechnet werden. Zu beachten ist hier, dass der letzte Pass rechtzeitig überquert werden sollte, denn um 17.00 Uhr werden sämtliche Pisten geschlossen. Startet man die Tour rechtzeitig, bleibt jedoch genügend Zeit die schöne Landschaft zu bewundern oder in einer der Hütten bei einer schmackhaften Mahlzeit zu neuen Kräften zu kommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.