Deutsche Kombinierer nach Springen auf Rang vier

Seefeld – Die deutschen Nordischen Kombinierer haben im WM-Teamwettbewerb eine optimale Ausgangsposition nach dem Skispringen verpasst.

Vinzenz Geiger, Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Fabian Rießle gehen als Vierte nach dem Springen in das Rennen über 4 x 5 Kilometer. Das deutsche Quartett hat 41 Sekunden Rückstand auf die erstplatzierten Österreicher, die auf der Toni-Seelos-Schanze einen starken Wettkampf zeigten und eine Sekunde vor Japan liegen. Auf dem Bronzerang liegt das Team aus Norwegen, das 24 Sekunden vor Deutschland startet.

Das Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch hat in dieser Besetzung bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang Gold geholt. Auch bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften ist Deutschland Titelverteidiger. Der Langlauf beginnt um 14.45 Uhr (ZDF und Eurosport).

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.