Geld sparen beim Skiurlaub: So geht’s

Wenn die Temperaturen sinken und die Berge von wattigem Weiß bedeckt sind, lockt es viele Wintersportfans und Bergwanderer in die zahlreichen Skigebiete Europas. Dabei gilt: Je mondäner die Atmosphäre und je legendärer die Partys, desto teurer der Winterspaß. Trotzdem gibt es sie noch, die günstigen Angebote, mit denen der Winterurlaub nicht zum finanziellen Fiasko wird.
Geld sparen beim Skiurlaub: So geht's

Aufs richtige Timing kommt es an – und die richtige Skiregion

Ob Kitzbühel oder Zermatt, Chamonix oder Davos, den Skizirkus in den legendären Wintersportorten in den Alpen lassen sich Skifahrer und Bergfans nur ungern entgehen. Zu verlockend sind die zahlreichen perfekt präparierten Pisten und die zünftigen Après-Ski-Partys. Gerade in der Hochsaison sind jedoch auch die höchsten Preise fällig. Sparfüchse nutzen daher lieber die Nebensaison: Zu diesem Zeitpunkt fallen die Preise für praktisch alle Dienstleistungen von der Übernachtung bis zum Skipass. Wer job- oder kinderbedingt nur in der Hauptsaison verreisen kann, sollte eine kleine Skiregion ansteuern oder gleich über die Grenze ins deutlich günstigere Tschechien oder nach Litauen flüchten. Kleine Skiregionen haben den Vorteil, dass sie oftmals sehr familienfreundlich sind, mit einer besonderen Attraktion aufwarten (beispielsweise einem Skipark) oder in der Nähe größerer Regionen liegen, die leicht und schnell erreichbar sind. Skitouren und wilde Schlittenfahrten machen hier mindestens genauso viel Spaß wie in den Nobelskiorten – und schlagen mit deutlich geringeren Kosten zu Buche.

Tipps für Übernachtung, Skipass & Co.

Ob Nobeldorf oder Wintersport-Geheimtipp: In allen Skiregionen gibt es günstige Angebote für unterschiedliche Zielgruppen. So bieten zahlreiche Regionen beispielsweise eine kostenlose oder zumindest günstige und vor allem stressfreie Anfahrt mit Bus und Bahn in Form von Wintersport-Paketen an. Wer vor Ort auf das neben dem Lift gelegene Luxushotel mit großzügiger Wellnessoase verzichten kann, findet in Berggasthöfen, Pensionen und sogar Jugendherbergen gute und günstige Übernachtungsalternativen. Wer auf Ferienhaus statt Hotel setzt, erlebt individuelle und relativ günstige Winterferien in gemütlichen Chalets – besuchen Sie für weitere Informationen die Seite von Tui-Ferienhaus. Lust auf Wintersport und rasante Abfahrten? Mehrtagespässe sind in der Regel günstiger als mehrere einzelne Tagespässe. Für Familien sind vielerorts vergünstigte Familientickets erhältlich. Rabatte gibt es auch für Senioren und Studenten – übrigens nicht nur auf Skipässe sondern auch bei vielen Bergbahnen. Wer das Auto stehen lässt (oder gar nicht erst damit anreist), kann oftmals kostenlos mit dem Ski-Bus direkt bis zur Talstation fahren.

Skispaß pur ohne Reue

Skiurlaub ist schon lange kein exklusives Vergnügen der Reichen und Schönen mehr. In den meisten Wintersportorten zwischen Harz und Mittelmeer gibt es für jeden Geldbeutel und Anspruch passende Angebote – für Unterkünfte ebenso wie für Freizeitangebote und Transport. Selbst für junge Familien und Studenten ist ein Winterurlaub in den Bergen dank Sonderrabatten, günstigen Komplettangeboten und zahlreichen Ferienhäusern möglich. Und wohin fahren Sie als nächstes?

Foto: Fotolia, 11223156, Markus Langer

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.