Henrik Kristoffersen verzichtet auf Levi-Slalom

Levi – Skirennläufer Henrik Kristoffersen geht beim ersten Weltcup-Slalom des WM-Winters nicht an den Start und nimmt damit einen herben Rückschlag im Kampf um den Gesamtsieg in Kauf.

Grund für den Verzicht des 22 Jahre alten Norwegers auf das Rennen in Levi ist ein Sponsoren-Streit mit seinem Skiverband. Kristoffersen klagt deswegen vor Gericht.

Kristoffersen begründete seine Entscheidung mit fehlender Motivation im Zuge des Streits. Zudem wolle er seinen Teamkollegen die Unruhe um seine Person ersparen, sagte Kristoffersen in einem Interview des norwegischen TV-Senders NRK. Er trainiert deswegen auch nicht mit der Mannschaft.

Kristoffersen zählt zu den Top-Leuten im Weltcup und gilt als zukünftiger Gesamtweltcupsieger. 2014 holte er Olympia-Bronze, in der vergangenen Saison gewann er vor Marcel Hirscher und Felix Neureuther den Slalom-Weltcup.

Fotocredits: Christian Bruna
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.