Das Tragen eines Helms beim Ski und Snowboard fahren nimmt immer mehr zu. Und tatsächlich gibt es zahlreiche Fälle, in denen ein Helm dazu beitrug, dass Skifahrer einen schweren Unfall überlebten. Damit wird deutlich, dass Sicherheit beim Wintersport oberste Priorität hat. Genau aus diesem Grund gibt es Forderungen zur allgemeinen Helmpflicht für den Ski-Sport. Doch wie sinnvoll ist eine Helmpflicht fürs Ski-Fahren wirklich?

Trendige Skihelme mit Komfort

Hersteller von Skihelmen erleben derzeit einen regelrechten Boom. Wichtig ist den Trägern der Helme, dass diese leicht und bequem sind. So entwickeln die Experten immer neuere und bessere Skihelm-Systeme, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Neben der Sicherheit und einer perfekten Passform spielt für 80 Prozent der Kundschaft der Look ihres Helms eine entscheidende Rolle. Besonders im Trend liegt derzeit der Visierhelm. Und das, obwohl er deutlich mehr kostet als die gängigen Modelle. Als besonders praktisch erweist sich dieser Helm deshalb, weil das Tragen einer Skibrille wegfällt. Deren Funktion übernimmt das Visier als aufklappbares Kunststoffglas. Brillenträger empfinden einen Visierhelm als besonders angenehm, weil nichts mehr auf den Rahmen der Brille drücken kann. Bei heftigem Schneegestöber zeigt sich allerdings, dass die Sicht beim Visierhelm beeinträchtigt wird, was bei der klassischen Skibrille nicht der Fall ist.

Ästhetik und Sicherheitsaspekte

Die Hersteller von Skihelmen müssen auf zwei Komponenten achten. Denn Skifahrer wollen einen Helm tragen, der ihnen die notwendige Sicherheit bietet, aber auch gut aussieht. Vor allem aber sollte es darum gehen, dass die Helmschale Stöße abfängt und der Kopf dadurch möglichst unverletzt bleibt. Dennoch gibt es immer noch Skifahrer, die das Tragen eines Helms hartnäckig verweigern. Als Argument wird angegeben, dass man unter dem Helm mehr schwitzt und schlechter hört. Jedoch sind die Helme, die es in Sportgeschäften zu kaufen gibt von hoher Qualität. Sie verfügen über wenig Gewicht und sind gut belüftet.

Soll es eine Helmpflicht für den Ski-Sport geben?

In der Tat ist die Anzahl der Unfälle stark gesunken. Dennoch sind Herstellerfirmen und auch der Skiverband gegen eine generelle Helmpflicht für Ski-Fahrer. Als Grund nennen die Hersteller, dass sie mit der Produktion der Helme nicht mehr hinterher kommen würden. Und auch ohne die offizielle Verpflichtung zum Tragen eines Helms ist den meisten Skifahrern ihre Sicherheit enorm wichtig.

Bildquelle: Thinkstock / 184789990 / iStock / wojciech_gajda

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.