Langläufer Bolschunow gewinnt Freistil-Rennen von Falun

Falun – Der russische Langläufer Alexander Bolschunow hat das 15-Kilometer-Freistil-Rennen von Falun gewonnen und damit die Hoffnungen auf einen Sieg im Gesamtweltcup genährt. Der 22-Jährige setzte sich in Schweden vor den beiden Norwegern Martin Johnsrud Sundby und Didrik Toenseth durch.

Bolschunows Rivale um den Gesamtweltcup, der Norweger Johannes Kläbo, belegte nur den 19. Rang und verlor damit eine Woche vor dem Weltcup-Finale wichtige Punkte.

Die Entscheidung fällt somit erst in der kommenden Woche in Quebec. Für die deutschen Langläufer erzielte Florian Notz als Zwölfter ein ordentliches Ergebnis. Auch Sebastian Eisenlauer (26.), Jonas Dobler (27.) und Lucas Bögl (28.) holten bei dem Wettbewerb noch Weltcup-Punkte.

Fotocredits: Håkon Mosvold Larsen
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.