Unerläßlich für jeden Skiurlaub – Wärmende Skihosen

Schnee und Ski begeisterte Kinder! © Marzanna Syncerz - Fotolia.com

Die Auswahl an Skihosen für den Winterurlaub ist fast unüberschaubar. Zahllose verschiedene Modelle in unterschiedlichsten Ausführungen und Materialien stehen zur Verfügung. Doch welche Modelle eignen sich nun wirklich für den Einsatz?





Entwicklung neuer Materialien

Wenn es um die Entwicklung von neuen Skihosen geht, dann spielt vor allem die Luftdurchlässigkeit der Skihosen eine sehr große Rolle. Als weitere wichtige Eigenschaft haben die Skihosen aber vor allem, dass sie wasserdicht sind und vor allem auch warm halten. Die Skihosen bestehen nämlich aus verschiedenen Schichten. Innen sind die Skihosen nämlich wattiert.
Vor allem Goretex – der Handelsname der W. L. Gore & Associates, Newark, Delaware – ist eine aus Polytetrafluorethen (PTFE bzw. Teflon) bestehende wasserundurchlässige, aber auch dampfdiffusionsoffene Membran. Daher ist Goretex für die Herstellung von diesen Funktionstextilien sehr empfehlenswert. Entdeckt wurde diese Faser schon im Jahr 1969 durch den US-Chemiker Robert W. Gore, der damit eine ganz besondere Form der Verarbeitung von Polytetrafluorethylen erfand.

Goretex eignet sich optimal für Bekleidungen

Ideal ist Goretex für die Herstellung von Skihosen und auch von Skijacken weil es sich hierbei um eine luftige, gitterartige Struktur handelt, aus der die Faser besteht. Die Membran der Goretex Faser ist etwa 20.000-mal so kleiner wie ein Wassertropfen. Da das Herstellungsverfahren inzwischen sehr effizient ist, sind die Skihosen aus diesem Material nicht mehr so teuer, wie das noch Mitte der 1970er Jahren der Fall war, als dieses Material auch erstmals für die Herstellung von Skihosen verwendet wurden.

Kleidungsstücke für jede Geschmacksrichtung

Auch was das Design betrifft, hat sich im Bezug auf die Skihosen inzwischen viel getan. Während es früher nur Skihosen in Form von Latzhosen gab, erhält man heute Skihosen auch mit einem Klettverschluss oder Reißverschluss oder einem Gummizug – einfach zu reinschlüpfen. Wer Skihosen kauft, der muss ich allerdings auch eine passende Skijacke kaufen. Vielseitig sind die Skihosen nun aber einmal, den man kann sie nicht nur zum Ski- und Snowboardfahren verwenden, sondern auch zum Rodeln und auch beim Wandern in Schnee.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.