Pechstein auf Rang elf im Massenstartrennen von Minsk

Minsk – Claudia Pechstein hat zum Abschluss des Eisschnelllauf-Weltcups in Minsk die Top Ten im Massenstartrennen knapp verfehlt. Die 47 Jahre alte Berlinerin belegte den elften Rang direkt vor ihrer Teamgefährtin Michelle Uhrig, die Zwölfte wurde.

Damit blieben die deutschen Eisschnellläufer zum Weltcup-Auftakt in Weißrussland ohne eine Top-Ten-Platzierung in den Einzelrennen. Siegerin im Massenstartrennen wurde die Kanadierin Ivanie Blondin vor Irene Schouten aus den Niederlanden.

Fotocredits: Sergei Grits
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.