Rückschlag für Nico Ihle: Disqualifikation über 1000 Meter

Heerenveen – Vize-Weltmeister Nico Ihle hat mit einer Disqualifikation über 1000 Meter beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen einen herben Rückschlag einstecken müssen.

Zwei Tag nach seinem glänzenden Saison-Einstand mit Platz zwei über 500 Meter und der Erfüllung der internen Olympia-Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes fällten die Kampfrichter die für Ihle bittere Entscheidung. Der Chemnitzer war in der zweiten Kurve aus der Bahn getragen worden. Damit muss der Sachse nun beim nächsten Weltcup-Rennen kommende Woche in Stavanger in der B-Gruppe antreten.

Unterdessen freute sich der Inzeller Joel Dufter in 1:09,36 Minuten über Platz zwölf und die die Erfüllung der halben Olympia-Norm. Der Sieg ging an den Russen Pawel Kulischnikow in 1:07,97 Minuten.

Fotocredits: Patrick Post
(dpa)