Saisonende für Marco Schwarz nach schwerer Knieverletzung

Bansko – Der österreichische Skirennfahrer Marco Schwarz muss die Saison aufgrund einer schweren Knieverletzung vorzeitig beenden.

Der dreimalige WM-Medaillengewinner von Are erlitt im Kombinations-Super-G im bulgarischen Bansko einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Riss des Innenmeniskus im linken Knie. Das teilte der Österreichische Skiverband nach einer Untersuchung in der Privatklinik Hochrum mit. Der 23 Jahre alte Schwarz, der sich die Verletzung bei einem Sprung kurz vor dem Ziel zugezogen hatte, wurde noch am Freitag operiert.

Fotocredits: Gabriele Facciotti
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.