Seyfarth gewinnt Blue-Bird-Tour – Rang zwei in Tschaikowski

Tschaikowski – Die deutsche Skispringerin Juliane Seyfarth hat die erste Blue-Bird-Tour im russischen Tschaikowski gewonnen und damit eine starke Saison erfolgreich beendet.

Für den Gesamtsieg auf der Tour mit insgesamt vier Wettbewerben reichte der 29-Jährigen ein zweiter Platz hinter der Norwegerin Maren Lundby. Weitenmäßig war Seyfarth (128 und 141 Meter) auch beim Saisonfinale die stärkste, doch ihre Rivalin hatte mit schwierigen Windbedingungen zu kämpfen. Katharina Althaus als Fünfte und Carina Vogt auf Rang zwölf komplettierten ein gutes Teamergebnis. Rang drei ging an die Slowenin Nika Kriznar.

Im Gesamtweltcup verteidigte Althaus dank ihres großen Vorsprung den zweiten Platz hinter Lundby. Seyfarth, die drei der vier vergangenen Springen für sich entschied, wurde Gesamtdritte.

Fotocredits: Terje Bendiksby
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.