Mit dem Carving haben sich das Fahrgefühl beim Skifahren und die Technik grundlegend geändert. Im Gegensatz zum Wedeln, wo die Ski im Schwung abgebremst werden, ermöglicht sie Kurven mit hohem Tempo zu fahren. Wer den Carvingschwung erlernt und richtig beherrscht, wird viel Freude auf schneebedeckten Hängen haben.

Carvingschwung verbessern: Die richtige Körperhaltung

In puncto Skifahren und Technik legt die richtige Haltung am Ski den Grundstein zum richtigen Carven. Die Skier werden hüft- bis schulterbreit geführt. Der Oberkörper befindet sich zentral über dem Ski. Anfänger machen häufig aus Respekt vor der Geschwindigkeit den Fehler, sich zu weit nach hinten zu lehnen oder zu verkrampfen. Das führt möglicherweise zu einem Anheben der Schaufeln oder Überdrehen. Für die Kurveneinleitung werden die Knie gekippt und der Außenski (Talski) belastet sowie die Hüfte leicht zum Hang geneigt, während das Becken leicht nach hinten rückt. Im Grunde ähnelt die Stellung an einen Motorradfahrer. Um mehr Druck auf den Talski zu bekommen, wird der Innenarm nach oben gehoben und der Außenarm nach unten gedrückt. Der Innenski wird lediglich mitgeführt, da bei einer zu starken Belastung die Gefahr droht, wegzukanten.

Skifahren: Technik-Übungen zur Perfektionierung

Das Carven lässt sich am besten an einem leichten Hang verbessern. Verwenden Sie keine Stöcke sondern greifen Sie mit Ihren Händen auf Ihre Knie. Die Knie sind in einer leicht gebeugten Position. Versuchen Sie nun die Knie in Richtung Hang wegzukippen und den Außenski so lange zu belasten, bis Sie stehen bleiben. Werfen Sie einen Blick zurück in die Schneespuren. Wenn zwei gleichmäßige Linien ohne Rutschspuren zu erkennen sind, haben Sie alles richtig gemacht. Steigern Sie Ihr Training, indem Sie mit dem wiederholenden Wechsel der Kipprichtung zum richtigen Carven übergehen. Wenn Sie sich wohlfühlen, beginnen Sie an steileren Hängen mit oder ohne Stöcke lang gezogene Schwünge nur auf der Kante zu fahren. Ein besseres Gefühl für die Kante bekommen Sie, indem Sie den Innenski leicht anheben und nur auf der Kante des Außenskis Ihre Kurven fahren.

Durch abwechslungsreiches Training die Carving-Technik verfeinern

Den Carvingschwung zu verbessern und zu perfektionieren erfordert Geduld und viel Übung. Variieren Sie Ihre Position wie beispielsweise mit einer etwas engeren oder breiteren Skiführung oder unterschiedlicher Armhaltung. Auch mit dem Training auf abwechslungsreichen Hängen verfeinern Sie Ihre Technik beim Skifahren, die letztendlich dazu führt, dass Sie Ihre Zeit auf zwei Brettern in vollen Zügen genießen.


Fotonachweis: thinkstock, 101218860, Hemera, Benis Arapovic


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.