Skiurlaub in den USA

Eine Frau beim SkiurlaubDie USA ist bekannt für wunderbare Reiseziele – doch wer sagt denn, dass es sich hierbei immer um Destinationen handeln muss, die im Sommer aufgesucht werden? Auch im Winter haben die USA tolle Ziele zu bieten. Ein Skiurlaub ist dabei gar nicht einmal so teuer – dies ist nämlich das häufigste Argument gegen das Verbringen der Winterferien im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Wohin soll die Reise gehen?

Geht es um einen Skiurlaub in den USA, so fällt den meisten Menschen „Aspen“ als Zielort ein. Prominente haben dafür gesorgt, das Aspen so bekannt geworden ist und heute zu den Weltklasseresorts – neben Vail – zählt. Dabei sind diese Skiorte für einen Urlaub mit der ganzen Familie geeignet, denn die Angebote richten sich natürlich an sämtliche Freunde des Wintersports. Die Menschen in den Skiorten sind für ihre Gastfreundschaft bekannt, dazu kommt der schon fast als legendär zu bezeichnende „Champagne Powder“ – der Champagnerschnee in Aspen. Der Schnee ist hier übrigens deshalb so wunderbar pudrig, weil Aspen in Colorado mitten auf dem Kontinent und außerdem sehr hoch liegt.
Doch auch Kalifornien und Utah müssen hier genannt werden, die hiesigen Skigebiete sind vor allem deutschen Skitouristen ein Begriff. Wer gleich mehrere der Skiorte für sich entdecken möchte bucht sich für den Winterurlaub in den USA einen Mietwagen.

Kalifornien

In Kalifornien lockt die Sierra Nevada – übrigens mit dem Fahrzeug der Autovermietung, wie auch andere Orte für den Skiurlaub in den USA, sehr gut zu erreichen. South Lake Tahoe, North Lake Tahoe und Mammoth Mountain locken Besucher aus aller Welt an. Besonders das Südufer des Lake Tahoe bietet Skiläufern und Snowboardern eine malerische Landschaft, nicht umsonst heißt der bekannte Skiort hier „Heavenly“ – dieser gehört übrigens zu den Vail Resorts.

Colorado

Colorado wartet mit dem bereits erwähnten Ort Aspen auf, ein Promi- und dennoch Familienwintersportort. Auch das Vail Resort ist zu nennen, es bietet hier in den Rocky Mountains rund 500 Abfahrten, die unterschiedliche Herausforderungen darstellen. Beispiele für bekannte Abfahrten sind Beaver Creek, Keyston und Breckenridge. Keyston ist vor allem für Reisende mit Kindern spannend, die Angebote für Familien sind hier besonders vielfältig.
Eine günstige Alternative bietet Frisco, ebenfalls in den Rocky Mountains gelegen. Besonders beliebt sind dort die Skisafaris.
Immer noch ein Geheimtipp ist Ski Winter Park. Tolle Pisten und eine hohe Schneesicherheit – und große Schneemengen – sorgen gemeinsam mit dem niedrigen Preisniveau dafür, dass Winterurlaub hier so richtig Spaß macht.

Jackson Hole

In direkter Nähe zu den Grand Tetons liegt Jackson Hole, ein besonders anspruchsvolles Skigebiet. Hier sollten wirklich Profis ans Werk gehen, die Pisten stellen enorme Anforderungen an das Können der Skiläufer. Natürlich sind hier auch Snowboarder herzlich willkommen, sie sollten aber ebenfalls sicher auf dem Brett sein. Steil, anspruchsvoll – Jackson Hole!

Utah

Wie bereits erwähnt, darf Utah bei einer Betrachtung der Skigebiete in den USA nicht vergessen werden. Hier werden die tollsten Skisafaris veranstaltet, wobei sich die Urlauber auf den Spuren der Olympischen Spiele von Salt Lake City im Jahr 2002 befinden.
Gern wird von dem „Greatest Snow on Earth“ gesprochen, wenn es um die Skigebiete Utahs geht. Von Salt Lake City aus geht es rasch nach Snowbird und Alta, nach Brighton und Solitude. In all diesen Resorts liegt leichter Pulverschnee – insgesamt fallen hier pro Jahr mehr als zwölf Meter Schnee! Die Schneesicherheit für den Skiurlaub ist auf jeden Fall gegeben.
Besonders erwähnenswert ist dabei Park City in Summit County – eines der besten Skigebiete der USA und sogar der ganzen Welt, wenn man Kennern glauben will. Hier wedeln die Skiasse die Pisten hinab und auch Pisten für Anfänger sind vorhanden. Mit einem Mietwagen ist der nahe Flughafen innerhalb einer Stunde zu erreichen, was natürlich ebenfalls für diesen Wintersportort spricht.

IMG: Simon Ebel – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.