Wellinger führt bei Skiflug-Weltcup nach erstem Durchgang

Vikersund – Deutschlands Skisprung-Ass Andreas Wellinger steht dicht vor dem Gesamtsieg der mit 100 000 Euro dotierten RAW-AIR-Tour. Der 21-Jährige flog im ersten Durchgang des Skiflug-Weltcups in Vikersund auf 242 Meter und geht als Führender ins Finale.

Sein Vorsprung vor dem Polen Kamil Stoch, der 238,5 Meter weit sprang, beträgt jedoch nur 0,6 Punkte. Stefan Kraft aus Österreich, der mit weniger Anlauf auf 237,5 Meter kam, liegt als Dritter 2,0 Punkte zurück. In der virtuellen Gesamtwertung hat Wellinger vor dem entscheidenden Durchgang damit 8,2 Zähler Vorsprung vor dem Weltrekordmann. Der Sieger der Serie kassiert 60 000 Euro, für den Zweiten gibt es 30 000 Euro.

Karl Geiger stellte mit 227 Metern eine persönliche Bestleistung auf und belegt vorerst den 16. Platz. Richard Freitag ist nach einem Sprung auf 198 Meter als 24. ebenfalls im Finale dabei. Andreas Wank schied mit 145,5 Metern auf Rang 37 ebenso aus wie Markus Eisenbichler, der mit 141,5 Metern nur 38. wurde. Stephan Leyhe war schon in der Qualifikation am Freitag gescheitert.

Fotocredits: Terje Bendiksby
(dpa)