Karwendelhaus: Stützpunkt des deutschen Alpenvereins

Das Karwendelhaus ist der Stützpunkt des deutschen Alpenvereins (DAV) und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut. Das Gebäude befindet sich in einer Höhe von 1.771 Meter nahe des Hochalmsattels, von wo aus man einen einzigartigen Blick in das Karwendeltal genießen kann.

Quelle: flickR/ingo.ronner

Die Schutzhütte befindet sich mitten im Tiroler Karwendelgebirge nicht weit entfernt von der bayerischen Grenze. Aufgrund der attraktiven Lage und den vielen Tourenmöglichkeiten ist die Hütte ein bedeutender Stützpunkt für Bergsteiger. Aber auch Mountainbiker finden sich regelmäßig in der Hütte ein.

Karwendelhaus – Stützpunkt für Mountainbiker, Kletterer und Wanderer

Das mitten im Karwendelgebirge liegende Karwendelhaus gilt als einer der wichtigsten Stützpunkte für Kletter- und Mountainbiketouren. Zudem ist es der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren. Die Hütte ist von Scharnitz aus in 4,5 Stunden oder von Hinteriss in 3,5 Stunden zu erreichen.

Nach einer fünfjährigen Bauzeit wurde das Gebäude im Jahr 1908 eröffnet. Zwanzig Jahre später erhielt das Karwendelhaus seine erste Elektroanlage, mit der das Haus mit Strom versorgt werden konnte. Ende der 1970er Jahre wurde das Dachgeschoss der Hütte ausgebaut, um mehr Schlafplätze zu schaffen. In den 1990er Jahren wurde das Haus rundum saniert und mit einer vollbiologischen Kläranlage ausgestattet. Im Jahr 2005 wurde das Winterhaus eröffnet, das in den Wintermonaten (das Karwendelhaus ist in den kalten Monaten geschlossen) Schlafmöglichkeiten für bis zu 24 Personen bietet.

Schutzhütte des deutschen Alpenvereins

Das Karwendelhaus verfügt über eine Ausstattung, die dem Auftanken von Energie dienlich ist. So finden sich dort Schlafmöglichkeiten (Lager und Betten) sowie Decken und Polster. Allerdings ist das Mitbringen eines eigenen Hüttenschlafsacks erforderlich. Die Waschräume verfügen über lauwarmes Wasser, Fußwaschbecken und Föhn.

Die Preise für die Übernachtung im Lager belaufen sich für DAV-Mitglieder bei günstigen 9 Euro (Nichtmitglieder zahlen 18 Euro pro Nacht). Eine Bettenübernachtung kostet 13 bzw. 23 Euro pro Nacht. Bei Bedarf kann für knapp 30 Euro eine zusätzliche Halbpension gebucht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.