Skifahren für Kinder

Auf die Piste, fertig, los! So einfach stellt sich mancher Neuling das schneeweiße Vergnügen vor. Dabei gehört zum Skifahren nicht nur eine große Portion Mut, sondern auch sportliche Fitness, Beweglichkeit und Ausdauer. Früh übt sich, was ein wahrer Meister werden will. Insofern macht es durchaus Sinn, klein anzufangen. Selbst für die Jüngsten werden deshalb Skikurse angeboten. Die Mini-Flitzer zeigen meistens schon nach wenigen Stunden, wo die Loipe hängt.

Die richtige Bekleidung beim Skifahren

Besonderes Augenmerk gilt beim Skifahren der richtigen Bekleidung: Neben dem passenden Ski Anzug, der auch bei Kleinkindern nicht zu eng und nicht zu weit sitzen sollte, sind eine Skibrille und ein Skihelm ganz wichtig. Letzterer ist der größte Schutz bei Unfällen und Zusammenstößen. Und das kann schließlich ganz schnell gehen. Eben noch hat Zappel-Philipp neben seiner Schwester Trina gestanden, schon saust er mit Vollgas den Hang hinunter. Dabei sind die kleinen Kinderbeine noch gar nicht an die Schnelligkeit gewöhnt und bald purzelt der Heißsporn über den hartgefrorenen Schnee. Nur ein guter Skihelm kann hier Schlimmeres verhindern.
Die Skibrille sorgt hingegen dafür, dass die Kinder nicht von der Sonne geblendet werden. Die steht im Winter recht tief und kann – durch den hellweißen Schnee reflektiert – schnell zum lästigen Übel werden. Eine gute Skibrille ist entspiegelt und sorgt für optimalen Schutz der Augen.

Die Bekleidung unter der Bekleidung

Eine Schicht tiefer ist ebenfalls Obacht geboten. Unter einen Ski Anzug gehört warme Funktionswäsche, die auch bei längeren Aufenthalten an der eisigen Luft für angenehme Wärme sorgt. Dabei lässt diese die Feuchtigkeit bei der sportlichen Betätigung nach außen abwandern, damit Hänschen Klein beim Skifahren nicht zu frieren beginnt. Letztlich unterscheidet sich die Sportbekleidung beim Skifahren nicht von anderen Trainingsanzügen, das gilt natürlich auch für die Erwachsenen.
Einen wesentlichen Unterschied zwischen Klein und Groß finden wir allerdings beim sogenannten Après-Ski am Abend: Während die Kids schon ins Schlummerland versunken sind, gehen die Eltern gerne noch einmal auf die Piste.

Marzanna Syncerz – Fotolia.com

Werbung