Pisten mit Aussicht auf Promis

Unter den zahlreichen Wintersportorten in den Alpen hat sich eine kleine Anzahl als besonders chic und edel herauskristallisiert. Teils seit Jahrzehnten zieht es die Schönen, die Reichen und die Berühmten in ganz bestimmte Ski-Orte. Wo Sie die größten Chancen haben, selbst einmal einem Promi auf der Piste oder beim Après-Ski zu begegnen, haben wir hier zusammengestellt.

Beim Après-Ski abseits der Pisten

In jedem der unten aufgeführten Orte warten edle Restaurants und In-Diskotheken auf prominente Besucher. Wobei natürlich jeder Promi seine persönlichen Vorlieben pflegt. Die Promidichte in diesen Orten ist jedoch so hoch, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, beim Abendessen im Restaurant einen berühmten Promi am Nebentisch zu haben. Ein guter Tipp: Promis gehen gern ins Casino. Daher sind das Casino in Bad Reichenhall (Kitzbühel), das Casino St. Moritz und das Casino Davos ebenfalls gute Anlaufpunkte, um einen Promi zu treffen. Vor Ihrer Ski-Reise sollten Sie daher neben der obligatorischen Ski-Gymnastik auch für den Casinobesuch trainieren. Diverse Online-Portale bieten dafür sogar wie Quasar Gaming Willkommensbonus.

Die Streif

Die wohl berühmteste Abfahrtsstrecke der Welt liegt oberhalb von Kitzbühel. Jedes Jahr macht hier der Ski-Weltcup für ein Wochenende Station und das Hahnenkammrennen auf der Streif lockt Hunderte von Promis an. Neben den teilnehmenden Stars tummeln sich dann hier auch viele Ex-Skigrößen wie Marco Büchel, die als Experten für die TV-Sender arbeiten. Der letzte Deutsche, der hier das Abfahrtsrennen gewann, war übrigens Sepp Ferstl – vor 38 Jahren!

St. Moritz

Der Nobel-Skiort in der Schweiz hat eine lange Tradition. Die Wintersportbedingungen sind hier so gut, dass bereits zweimal (1928 und 1948) die Olympischen Winterspiele ausgetragen wurden. Zuletzt gab es in St. Moritz Anfang dieses Jahres eine sportliche Großveranstaltung: Die alpine Skiweltmeisterschaft wurde hier ausgetragen. Berühmt ist der St. Moritz Polo World Cup on Snow, der alljährlich auf dem zugefrorenen St. Moritzersee stattfindet. Die luxuriösen Hotels vor Ort locken seit vielen Jahrzehnten High Society und Jetset an. Promis wie Gunter Sachs (†2011) und Herbert von Karajan (†1989) hatten sich hier sogar Immobilien zugelegt.

Davos

Der 11.000-Einwohner-Ort im Schweizer Kanton Graubünden wurde schon vor über 150 Jahren als Luftkurort bekannt. Die dortige Höhenluft erwies sich als ideal bei der Behandlung von Tuberkulose und Asthma. Thomas Mann setzte dem Ort in seinem Roman „Der Zauberberg“ ein literarisches Denkmal. Als Wintersport etablierte sich Davos zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Heute warten unzählige Pisten auf Wintersportbegeisterte. Hochklassige Hotels in relativer Abgeschiedenheit: Genau diese Kombination lockt jedes Jahr viele internationale Berühmtheiten an. Bekanntestes Beispiel ist Prinz Charles, der hier seit Jahrzehnten immer wieder zu Gast ist.


Bild: Thinkstock, 483559045, iStock, imagean