Regensdorf – Geschichte und Natur vereint

Regensdorf ist ein Ort voller Geschichte und liegt eingebettet von Wald und Seen im Herzen der Schweiz. Die kleine Seelengemeinde hat sich in den 50er Jahren zu einer Stadt entwickelt, die inzwischen zur einer der größten politischen Gemeinden im Kanton Zürich zählt.

Dabei macht der Charme dieser Naturverbunden Stadt auch die Nähe zur Metropole Zürich aus. Die sich im Furttal erstreckende Stadt, war noch vor ein paar Jahrzehnten ein eher verträumtes Dörfchen. Jetzt trennt sie nur noch ein Wald von Zürich und der entsprechenden Infrastruktur, wie dem internationalen Flughafen in der Schweiz.

Aus dem Dorf ist eine prosperierende Stadt geworden.

Die Nähe zu Zurüch brachte Jobs in Regensdorf mit sich und heute prosperiert die Stadt. Dabei wirklich interessante hier ist, dass die Stadt aus drei Ortskernen besteht, die eine quasi Arbeitsteilung vollziehen. Im Zentrum von Regensdorf ist Shopping angesagt. Hier haben sich inzwischen renommierte Mode-Boutiquen angesiedelt, denn das Wachstum der Stadt bleibt ungebremst.

Das Geschichtliche, die im 6. Jahrhundert nach Christi begann, ist auch im Stadtkern noch zu sehen. So steht die alte Kirche noch, von der man behauptet, sie wäre mit an der Teilung des Dorfes beteiligt gewesen. Denn es gibt noch ja zwei weitere Dorfteile: Adlikon und Watt. Während man in Adlikon wohnt, ist Watt noch großteilig den Traditionen des ehemaligen Bauerndorfs treu geblieben. In der Nähe ist auch die Ruine einer Burg zu sehen, die aus dem 12. Jahrhundert stammt.

So werden in dem gut verbundenen drei – Teile – Städtchen immer noch Leute gesucht: vom Mitarbeiter bis zum Abteilungsleiter.

Es wäre nicht die Schweiz, wenn man nicht besonderen Wert auf Hotels und Gastronomie legen würde, so kann man hier auch wunderbar Urlaub machen.

Werbung